Kommunalpolitische Delegation auf Besuch in Brüssel

Eine Delegation von kommunalpolitischen Vertreterinnen und Vertretern der Steirischen Volkspartei weilte Anfang November im Zentrum der Europäischen Union, Brüssel.

Neben einer Führung durch das Europäische Parlament, Terminen in der Ständigen Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union oder der Europäischen Kommission, stand ein Besuch im Ausschuss der Regionen im Mittelpunkt der Reise. Dabei wurde die aktive Teilhabe der Steiermark an der Weiterentwicklung der Europäischen Union ebenso betont, wie ihre Vorreiterrolle als Region der Forschung und Innovation.
Bei einem Abendtermin im Steiermark-Büro kehrte dessen Leiter, Ronald Rödl, gemeinsam mit Künstlerin Katharina Swoboda die Bedeutung unseres Bundeslandes als Kunst- und Kulturstandort hervor.
In den drei Tagen in der Hauptstadt der Europäischen Union erhielten die Delegationsmitglieder exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Europapolitik und konnten sich mit hochkarätigen Politik- und Fachexperten austauschen. Auf Basis dieser Erfahrungen machen sie sich alle zur Aufgabe, Europa und seine unverzichtbaren Aufgaben und Leistungen den Bürgerinnen und Bürgern ihrer Gemeinden noch näher zu bringen.