Feeds von Gemeinde- und Städtebund

Der zweite Tag des 6.  Österreichischen Stadtregionstages in Wels rückt erfolgreiche stadtregionale Kooperationen aus Deutschland und Österreich in den Mittelpunkt.

Dabei geht es auch um den gemeinsamen Einsatz von EU-Mitteln in der Stadtregion. Diese stellen einen Katalysator für das Zustandebringen stadtregionaler Kooperationen dar, wie Erfolgsbeispiele aus Österreich und Deutschland verdeutlichen.

So wurde die Implementierung der Oberösterreichischen Stadtregionen erst durch zusätzliches Geld aus Brüssel Realität, wie Stadtrat Klaus Lehner anhand der Stadtregion Wels erläutert.

Sylvia Pintarits vom Münchner...

Feed-ID: 9, 11.10.2018

Beim 6. Österreichischen Stadtregionstag in Wels (OÖ), der heute, Mittwoch, eröffnet wurde,  dreht sich alles um Erfahrungen aus der Praxis stadtregionalen Handelns – und den Beitrag, den EU-Fördermittel hier leisten können bzw. in der nächsten EU-Förderpolitik ab 2020 künftig leisten werden.

Die vielfältigen Prozesse auf der politischen Ebene, in der Verwaltung, Planung und Prozessbegleitung sowie Fördermodelle hinter stadtregionalen Kooperationen, werden beim 6. Österreichischen Stadtregionstag –eine Kooperation von Städtebund, Land OÖ und Stadt Wels – vor den Vorhang geholt.

Der heutige Vormittag ist dem Erfahrungsaustausch der...

Feed-ID: 9, 10.10.2018

Wien (OTS) –Das Motto des diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis lautete "Gesellschaft.Wandel.Mobilität" – denn der Wunsch und Anspruch auf maximale Mobilität beschäftigt VerkehrsplanerInnen genauso so wie PolitikerInnen. Das Verkehrssystem steht vor großen Veränderungen, deren Folgen noch kaum absehbar sind: Digitalisierung, Automatisierung, Sharing und E-Mobilität sind einige Stichworte. Es ist zu erwarten, dass v.a. durch steigende Grundpreise auch die Zersiedelung weiter zunehmen wird und somit die PendlerInnenzahlen.

Gerade im städtischen Bereich werden die negativen Auswirkungen von mehr Mobilität mehr und mehr spürbar. So ist...

Feed-ID: 9, 18.9.2018

Wien (OTS) Der Österreichische Städtebund warnte heute eindringlich vor der geplanten Kürzung der Bundeszuschüsse im Bereich der Kinderbetreuung: „Jeder Cent, der in der Kinderbetreuung fehlt, bedeutet weniger Berufstätigkeit und weniger Einkommen für Eltern, insbesondere für Frauen“, sagte Generalsekretär Thomas Weninger. 

Wiewohl dem Österreichischen Städtebund bis zur Stunde kein Entwurf für die neue Regelung vorliegt, könne die von Familienministerin Juliane Bogner-Strauß angekündigte Kürzung um 30 Millionen (von bisher insgesamt 142,5 auf 110 Millionen) keinesfalls akzeptiert werden:„Eine Kürzung von einem Viertel...

Feed-ID: 7, 11.7.2018

Der Österreichische Städtebund sieht dringenden Handlungsbedarf bei der Finanzierung der Kinderbetreuungseinrichtungen.

„Demnächst laufen laufen wichtige 15a-Vereinbarungen aus, wir haben bisher nicht einmal eine Einladung zu Verhandlungen über die weitere Finanzierung erhalten“, kritisierte Thomas Weninger, Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes.

Der Bund unterstützt über sogenannte 15a-Vereinbarungen den Ausbau der Kinderbetreuung in den Bundesländern. Städte und Gemeinden als Kindergartenenrhalterinnen können dann bei den Ländern um diese Mittel ansuchen.

...
Feed-ID: 9, 5.7.2018