Betreutes Wohnen für Senioren & ein Jungfamilienwohnhaus

Betreutes Wohnen für Senioren & ein Jungfamilienwohnhaus

„Betreubares Wohnen“ für die Senioren in Admont. Gemeinsam mit dem Hilfswerk Steiermark als Betreuer und der SG Ennstal als Bauträger, werden in Admont 23 Seniorenwohnungen errichtet. Interessanterweise auf dem Grundstück des früheren Kindergartens, der in der Zwischenzeit auf dem weitläufigen Schulgelände neu gebaut worden ist, werden diese Wohnungen, in Nachbarschaft zu einem bestehenden Altenwohnhaus 25 vorhandenen Wohneinheiten, errichtet.

„Jungfamilienwohnhaus für unsere jungen Familien und die, die es werden wollen!“ Als Ergänzung zum Bauprogramm für unsere Senioren wird im Auftrag der Marktgemeinde Admont von der SG Rottenmanner ein eigenes Jungfamilienwohnhaus errichtet. Auch hier verfügte die Marktgemeinde über ein entsprechendes Grundstück, auf dem nun 8 junge Familien moderne Wohnungen beziehen können.

Nachdem das Gemeindeleben nicht nur aus Bauwerken besteht, freuen wir uns, dass das Jugendzentrum sehr gut funktioniert. Ursprünglich von den Gemeinden Admont, Hall, Johnsbach und Weng im Gebäude der Hauptschule in Admont begonnen, wurde das Jugendzentrum mittlerweile in einen bezirksweiten Verband des Vereines Avalon eingegliedert. Jedenfalls wird es von den Jugendlichen von Admont und Umgebung sehr rege angenommen.

Anlass: 

Günther Posch ist seit 21 Jahren Bürgermeister in der Marktgemeinde Admont. "Nicht der Solist, sondern der Mannschaftsspieler unter den Bürgermeistern wird auf Dauer Erfolg ahebn können." In diesem Sinne sind folgende Projekte entstanden: Betreutes Wohnen für die Senioren von Admont und Jungfamilienhäuser für alle jungen Familien und die die es noch werden wollen.

Entscheidungsträger: 

Marktgemeindeamt Admont
Hauptstraße 36
8911 Admont

Website: