Feeds von Gemeinde- und Städtebund

DEMOCRACitY

Wir laden herzlich zur Eroeffnung des unglaublichen 8. urbanize! Festivals und der AzW-Ausstellung ACTOPOLIS. Die Kunst zu handeln inklusive grandiosem Subchor Sing-Along, aktivierender Mayor for 10 min Intervention von Zeppelin/Bukarest und unwiderstehlicher Einladung zum Demokratie anzetteln mit #analogposting!
Welcome! Join us!

Change begins in the cities!
lautet das Credo einer neuen urbanen Bewegung, die sich einer umfassenden Re-Demokratisierung der urbanen Gesellschaft verschrieben hat. In...

Feed-ID: 7, 20.9.2017

Das Institut für Föderalismus ist übersiedelt
Nach fast 40 Jahren verabschiedete sich das Institut für Föderalismus im August dieses Jahres vom Büro in der Maria-Theresien-Straße 38b. Die Übersiedelung an die nur wenige hundert Meter südöstlich gelegene Adresse Adamgasse 17 konnte erfreulich reibungslos vollzogen werden. Die neuen Räumlichkeiten weisen büro- und arbeitstechnisch deutliche Vorzüge gegenüber dem alten Standort auf. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Plan V
Bundeskanzler Christian Kern hat seine Liebe zur direkten Demokratie entdeckt und den Österreichern für den Fall einer...

Feed-ID: 7, 20.9.2017

Wie bereits bei der letzten Bundespräsidentenwahl recht erfolgreich eingesetzt, wird auch diesmal seitens des BMI wieder ein e-learning Tool zur Einschulung für die Nationalratswahl 2017 zur Verfügung gestellt.

Sie erreichen dieses Programm unter dem nachfolgenden Link:  https://www.bmi-elearning.at/

Feed-ID: 7, 29.8.2017

Zuwanderung in Städte – Abwanderung aus dem ländlichen Raum: Es sind zwei starke Trends, die derzeit die Bevölkerungsdynamiken in österreichischen Regionen prägen und auch ständig präsentes Thema der gestrigen Präsentation des Masterplans Ländlicher Raum waren. Mit seinem Projekt lenkte Bundesminister Andrä Rupprechter gebündelte Aufmerksamkeit auf das für viele ÖsterreicherInnen hoch emotional besetzte Thema der Abwanderung aus peripheren Regionen. Ausgespart bleibt auch das Thema Integration: Zuwanderung von außen scheint noch immer „befremdlich“.

Zwtl. Wo ist eigentlich dieser ländliche Raum?...

Feed-ID: 7, 26.7.2017

Der Fiskalrat erwartet in den nächsten Jahren höhere Pflegekosten als geplant. 2021 könnten die Ausgaben um bis zu 685 Millionen Euro höher sein als budgetiert. Der Fiskalrat hat in einer am Dienstag veröffentlichten Studie mehrere Szenarien durchgerechnet. Im besten Fall liegen die Kosten in vier Jahren acht Millionen über Plan, im schlechtesten sind es 685 Millionen. Die Studie zeigt aber auch die Komplexität der Österreichischen Finanzarchitektur des öffentlichen Sektors auf.

Feed-ID: 7, 7.7.2017
„Der Stopp der Neuregelung bei der Direktvergabe von Öffentlichem Verkehr ist die richtige Entscheidung. Jetzt geht es darum, sich erneut zusammenzusetzen und die Expertise von Städten und Gemeinden einzuholen. Denn diese sind einer Meinung: der öffentliche Stadt- und Regionalverkehr darf nicht verpflichtend ausgeschrieben werden. Es wäre unsinnig und teuer“, sagte heute Thomas Weninger, Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes anlässlich eines Mediengesprächs u.a. mit Bundesminister Jörg Leichtfried, Arbeiterkammerpräsident Rudi Kaske und Wiens Finanzstadträtin Renate Brauner, die auch Mitglied in der Geschäftsführung des Österreichischen...
Feed-ID: 9, 29.6.2017
„Der Stopp der Neuregelung bei der Direktvergabe von Öffentlichem Verkehr ist die richtige Entscheidung. Jetzt geht es darum, sich erneut zusammenzusetzen und die Expertise von Städten und Gemeinden einzuholen. Denn diese sind einer Meinung: der öffentliche Stadt- und Regionalverkehr darf nicht verpflichtend ausgeschrieben werden. Es wäre unsinnig und teuer“, sagte heute Thomas Weninger, Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes anlässlich eines Mediengesprächs u.a. mit Bundesminister Jörg Leichtfried, Arbeiterkammerpräsident Rudi Kaske und Wiens Finanzstadträtin Renate Brauner, die auch Mitglied in der Geschäftsführung des Österreichischen...
Feed-ID: 9, 29.6.2017
„Der Stopp der Neuregelung bei der Direktvergabe von Öffentlichem Verkehr ist die richtige Entscheidung. Jetzt geht es darum, sich erneut zusammenzusetzen und die Expertise von Städten und Gemeinden einzuholen. Denn diese sind einer Meinung: der öffentliche Stadt- und Regionalverkehr darf nicht verpflichtend ausgeschrieben werden. Es wäre unsinnig und teuer“, sagte heute Thomas Weninger, Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes anlässlich eines Mediengesprächs u.a. mit Bundesminister Jörg Leichtfried, Arbeiterkammerpräsident Rudi Kaske und Wiens Finanzstadträtin Renate Brauner, die auch Mitglied in der Geschäftsführung des Österreichischen...
Feed-ID: 9, 29.6.2017

19.6.2017 - Egal, ob Bürger, Verwaltung oder Politik - alle Ebenen werden von der Digitalisierung erfasst. Wichtig ist, Perspektiven zu erkennen und mit den neuen Möglichkeiten ve...

Feed-ID: 6, 19.6.2017

19.6.2017 - Der Sommer beschert den Gemeinden nicht nur hohe Temperaturen, sondern bewirkt auch bei den Ertragsanteilen wieder ein merkbares Plus. Um 11,3 Prozent steigen die Ertragsanteil-...

Feed-ID: 6, 19.6.2017

16.6.2017 - Ab sofort sind alle Gemeinden dazu eingeladen, ihre Projekte und Ideen zum Themenbereich Wald und Holz vor den Vorhang zu holen. In einem bundesweiten Wettbewerb wird bis Ende J...

Feed-ID: 6, 16.6.2017

16.6.2017 - Digitalisierung ist der Begriff, wenn es um unsere Zukunft, aber genauso, wenn es um unsere Gegenwart geht. Digitalisierung passiert jetzt und überall. Um die digi...

Feed-ID: 6, 16.6.2017

6.4.2017 - Die Gemeinde Podensac freut sich auf eine österreichisch-französische Freundschaft. Der gute Wein ist nur einer der vielseitigen Vorzüge einer Gemeindepartnerschaf...

Feed-ID: 6, 13.6.2017

13.6.2017 - Statt sein Amt als Vizebürgermeister diesen Herbst zurückzulegen, wurde Josef Zottl am 11. Mai 2017 überraschenderweise einstimmig zum neuen Bürgerm...

Feed-ID: 6, 13.6.2017

13.6.2017 - Der Klimawandel als globales Sorgenkind und dazu 17 UN-Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, damit sich auch noch Morgen die Erde dreht. Die Basis zum Erfolg bilden dabei...

Feed-ID: 6, 13.6.2017

12.6.2017 - Jene Schulen, die die Testaktion der Pausenzeitung genutzt haben, sind von der Qualität überzeugt und haben sich für ein Jahresabo entschieden. In Geboltskirchen ...

Feed-ID: 6, 12.6.2017

8.6.2017 - Peter Nindl schaut zwar nicht so aus, aber er ist der dienstälteste Bürgermeister in Österreich. Seit 37 Jahren steht er an der Spitze seiner Gemeinde Neukirchen a...

Feed-ID: 6, 8.6.2017

8.6.2017 - In 15 Prozent der österreichischen Gemeinden verzichten die Bauhofmitarbeiter auf den Einsatz von umstrittenen Unkrautvernichtern. Niederösterreich ist mit 228 glyphosa...

Feed-ID: 6, 8.6.2017

6.6.2017 - Die sechste Ausgabe des KOMMUNAL widmet sich dem Thema Neuwahl. Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl nutzte seine Antrittsbesuche, um nachdrücklich auf die Bedeutung der...

Feed-ID: 6, 6.6.2017

6.6.2017 - Der Weg für die Anträge auf die 175 Millionen Euro ist frei. Nach dem Nationalrat stimmte auch der Bundesrat mehrheitlich dem Kommunalinvestitionspaket zu. Ab 1. Juli 2...

Feed-ID: 6, 6.6.2017

6.6.2017 - "Es soll Frieden in der Gemeinde einkehren", wünscht sich Armin Berchtold. Der Alt-Bürgermeister des 1.864-Einwohner-Orts Schwarzenberg, südlich des Bodensees gelegen, bli...

Feed-ID: 6, 6.6.2017